Sony MDRDS6500 Funkkopfhörer in 7.1 Digitalqualität, schwarz

Sony MDRDS6500 Funkkopfhörer in 7.1 Digitalqualität, schwarz

Product Description
3D-Raumklang: Filme, Spiele, Musik werden zum außergewöhnlichen Erlebnis!

AUSZEICHNUNGEN / BEWERTUNGEN / PRESSESTIMMEN:
Testurteil: „sehr gut“ Preis/Leistung: „gut“ Fazit: „Einem entspannten Filmabend steht damit nichts mehr im Weg, zumal der MDR-DS6500 mit seiner weichen Polsterung bequem auf dem Kopf sitzt.“video HomeVision (03/12).

Testurteil: „gut“ (1,5)SFT (02/12).

——–
Jetzt sind Sie mitten drin in Ihrem Lieblingsfilm oder in Ihrem Videospiel. Der kabellose Kopfhörer versorgt Sie mit dreidimensionalem 7.1-Sound.

Störungsfreier, hochwertiger Sound in CD-Qualität dank unkomprimierter Übertragung!

Die geschlossene Bauweise der gepolsterten Kopfhörer schirmt Sie von störenden Einflüssen hervorragend ab. Die 40 mm-Membran überzeugt durch ein exzellent abgestimmtes Klangbild und ein erfreulich großen Frequenzspektrum.

Die Prozessor-Einheit bietet neben Stereo-Cinch auch einen optischen Audio-Eingang für allerbeste Digital-Qualität.

Optimal abgerundet wird Ihr Musikgenuss durch den perfekten Tragekomfort , den integrierten Akku und die sehr lange Laufzeit von bis zu 20 Stunden!

Den Kopfhörer laden Sie direkt auf der Funkbasis auf: einfach darauf ablegen, es ist kein Anschluss des Kopfhörers an der Ladestation erforderlich.

Der Statt-Preis von EUR 249,00 entspricht dem Ehem. unverb. Preisempfehl. d. Herst.

Kaufpreis: EUR 189,99

  • 7.1.-Kanal Digital Surround Sound: Kopfhörer sorgen für ein Kinoerlebnis mit 7.1-Kanal- und 3D-Sound
  • Kompatibel mit Fernseher, DVD, Blu-ray Disc und PlayStation Spielekonsolen; dynamischer und genauer Sound dank 40-mm-Treibereinheit
  • Digital und kabellos: Freuen Sie sich auf einen störungsfreien, hochwertigen Sound dank einer unkomprimierten, digitalen Übertragung (2,4 GHz)
  • Surround-Modus, automatische Frequenzsuche (Reichweite von bis zu ca. 100 m), schnelles Aufladen in der Ladestation, bis zu 20 h Akkubetriebsdauer
  • Lieferumfang: MDR-DS6500 Funkkopfhörer, Netzteil, Akku, opt. Kabel

PlayStation 4 Pro – Konsole (1TB)

Product Description
Sony Playstation 4 Pro Konsole PS4 Pro 1TB schwarz

Kaufpreis: EUR 397,00

  • Dank der zusätzlichen Power unter der Haube erwachen Spiele mit packenden Grafiken und unglaublich authentischen Details zum Leben.
  • PlayStation Plus-Mitglieder können jährlich 24 ausgewählte PS4-Spiele ohne zusätzliche Kosten herunterladen. Mitglieder können jeden Monat neue Titel entdecken und in spannende Welten eintauchen – mit PlayStation Plus gibt es immer etwas zu spielen.

3 KOMMENTARE

  1. 88 von 108 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich

    4.0 von 5 Sternen
    Sonys gewagtes Spiel – 4K ist nur ein Wort, was steckt wirklich dahinter- der TV macht den echten Unterschied !, 15. November 2016

    Von Amazon KundeAlle meine Rezensionen ansehen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)

    Rezension bezieht sich auf: PlayStation 4 Pro – Konsole (1TB) (Konsole)

    Auf den Punkt gebracht: Natürlich kann auch die PS4 Pro nicht native 4K Auflösung bieten, zumindest nicht bei rasanten Actionspielen und Egoshootern oder Rennspielen und dergleichen. Ein TV mit einer Auflösung von 4K hat gut 8 Millionen Bildpunkte und eine Konsole für 400 €, das muss doch jedem klar sein, hat nicht die Power jedem der 8 Millionen Punkte einzeln eine Farbe zuzuweisen und das bei stabilen 30 Frames. Am PC ist sowas möglich, aber da kostet allein die Grafikkarte, die sowas kann das Doppelte also rund 800 € und da hat man dann noch keine CPU etc.
    Es ist also etwas Augenwischerei mit dem ganzen 4K Rummel. Die Konsole kann diese Auflösung nativ ( also nicht künstlich hochgestuft ) erreichen, aber das wird wohl wenn, dann nur bei Spielen gelingen, die eine feste Kamera Perspektive haben, so wie das erste Resident Evil. Alles andere kannste vergessen. Ich habe rund 50 % der Spiele für die jetzt im Nachhinein die bessere Optik gegenüber der PS4 per Update eingestellt werden kann und ich kann sagen: Natürlich sieht es besser aus. Lobenswert auch, dass sogar Spiele wie Mordors Schatten, die schon 2 Jahre alt sind, da nochmal ein Update bekommen. Ich habe mir die Zeit genommen und mal wirklich die Optik verglichen und auch von der Couch aus gut 3 Meter Abstand bei einem 55 Zoll TV sehe ich ganz klar den Unterschied zwischen PS4 und PS4 Pro bei Spielen die ein Pro Update bekommen haben. Die „echte“ Auflösung liegt bei gut 1450p statt wie zuvor bei 1080p, maximal wären aber bei 4K aber 2160p drin, das Vierfache eben von von FULL HD. Ich will nicht zu sehr ins technische Detail gehen, meine Bewertung soll für jeden verständlich sein, aber FULL HD zu 4K verhält sich so wie 1 zu 4. Da man sowohl horizontal als auch vertikal eine Verdoppelung der Auflösung bei 4K gegenüber FULL HD hat, kommt man insgesamt auf 4 mal soviele Bildpunkte, also ein deutlicher Unterschied! Real geleistet werden eben circa 1450p, was nicht das 4fache im Ergebniss ist aber trotzdem ein beachtlicher Unterschied.
    Die PS4 Pro kann bei den bisherigen ( und auch zukünftigen Spielen, vielleicht mit sehr wenigen Ausnahmen, siehe Feste Kamera ) einfach nicht das 4fache gegenüber der PS4 leisten, guckt man sich die technischen Details an wird das auch jedem klar, denn sie hat nicht die 4fache Leistung und kostet nebenbei ja auch nicht das 4fache, sondern ist im Preis für eine „neue“ Konsole noch echt moderat.
    Also vergesst die Fantasie von einer vollen also nativen 4K Auflösung, es wird eben hochskaliert auf 4K. Klingt jetzt erstmal nicht zu toll, aber ich geben trotzdem 4 Sterne, denn erstens ist der Preis wirklich gut für die Leistung die man dann bekommt und zweitens läuft das Teil deutlich leiser als die PS4, bei der ich oft das Gefühl hatte ein Senkrechtstarter in Mini Größe hebt gleich ab. Es wurde im Vorfeld viel diskutiert ob und wieviel leiser die PS4 Pro läuft, da sie aufgrund der stärkeren Hardware nicht so schnell an ihre Grenzen kommt und zudem einen besseren, also stärkeren Lüfter verbraut hat. Meine PS4 war von 2014 und ich bin froh, dass es nun deutlich leiser im Wohnzimmer ist, auch wenn die Kiste mal 2-3 Stunden läuft.
    Wer zudem noch einen 4K TV mit HDR Unterstüzung besitzt, der darf sich neben der besseren Auflösung vor allem über ein insgesamt besseres Bild freuen. Ob nun HDR oder die bessere Auflösung das Auge mehr verwöhnen, das muss jeder für sich selbst entscheiden, gut, wenn man beides hat.
    Damit will ich auch langsam zum Ende kommen, zwei Dinge noch:
    Sony hat seine PS4 Pro ein gutes Jahr vor Mircosofts Scorpio auf den Markt gebracht, die Kiste von den Microsoft hat definitiv mehr Power unter der Haube, wenn sie dann erscheint, aber auch nicht so viel mehr, dass diese eine native 4K Auflösung wird leisten können, soviel ist jetzt schon sicher. Microsoft legt nochmal eine Schippe drauf und insgesamt wird Scorpio wohl gut rund 30, vielleicht 40 % mehr an Leistung bringen können als die PS4 Pro. Für natives 4K bei Actionspielen und 30 Frames wären aber wohl eher nochmal 100% also eine Verdoppelung an Leistung nötig und das würde den Preis derart nach oben schrauben, dass die Meisten dann nicht mehr zugreifen würden / könnten.
    Daher auch meine Überschrift mit dem gewagten Spiel, Sony legt erstmals zeitlich deutlich vor und nimmt dafür in Kauf in einem Jahr nicht mehr auf dem Thron der Konsolen was Leistung betrifft zu sitzen. Dafür hat Sony nun 1 Jahr Zeit in dem die Pro über allen anderen Systemen thront und wenn in dieser Zeit genügend Leute sich entscheiden zuzugreifen, dann wird es Mircosoft schwer haben in 12 Monaten die Gamer schon wieder dazu zu bewegen Geld in eine neue Konsole zu stecken. Es…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als LinkKommentar Kommentare (7)

  2. 2 von 2 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich

    5.0 von 5 Sternen
    Anfangs skeptisch jetzt begeistert, 27. November 2016

    Von since181 (eifel) – Alle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: PlayStation 4 Pro – Konsole (1TB) (Konsole)

    Bevor ich mir neue Technik kaufe lese ich was die anderen so darüber schreiben und erzählen.Das war bei der PS4Pro auch so.Einige haben geschrieben das die kein Bild hatten erst nach langem hin und her oder das der Lüfter viel zu laut sei.Das beste war einer von den Kunden hatte das Gerät geschüttelt und bemerkt das etwas rappelt 🙂 Trotz aller dem habe ich mich dazu entschlossen eine zu kaufen und bin begeistert.
    Der Lüfter ist leiser als bei meiner alten ( eine von den ersten die raus gekommen ist ) die ich auch noch zu Hause habe.Auch wenn ich einen Film anschaue wird der nicht lauter oder wenn die Playstation voll am arbeiten ist zb. ein Spiel installiert wird keine Problem.
    Jetzt zur Grafik. Ich habe einen 4K Fernseher aber ohne HDR und die Grafik ist super auch bei Spielen ohne entsprechendem Update.Ich finde auch das sie eine bisschen schneller arbeitet.Für mich hat es sich gelohnt mal schauen wie es ist wenn ich mir noch die VR Brille hole aber erst nächstes Jahr.
    Aber eins muss ich auch bemängeln.Das Pad finde ich nicht so toll. Die rechts/links Hebel ( R1,R2-L1,L2 ) sind etwas zu rutschig oder glatt das ist meine Meinung.

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als LinkKommentar Kommentar

  3. 299 von 354 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich

    4.0 von 5 Sternen
    Passable Leistung für einen Preis, für den man kein dauerhaftes natives 4K erwarten darf [4K UPDATE!], 10. November 2016

    Von InteraktivAlle meine Rezensionen ansehen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)

    Rezension bezieht sich auf: PlayStation 4 Pro – Konsole (1TB) (Konsole)

    Wundere mich über die Bewertungen hier. Entweder 5 Sterne oder lediglich 1 Stern. Sehe das nicht so und möchte daher meine Erfahrungen mit der PS4 Pro teilen.
    Ich besitze bereits eine PS4 und habe mir die Pro geholt, da ich bald auf einen 4K TV umsteigen werde. Somit ist die Konsole noch an einen 1080p TV angeschlossen.

    Das Zubehör ist standardmäßig gehalten, lediglich die Konsole sieht höhenmäßig wie eineinhalb PS4 Slim aus und ist deutlich schwerer. Die Pro läuft mit denselben Softwareupdates wie die normale PS4, Home-Button, Einrichtung etc. sind daher identisch.
    Übertragen der alten Spielstände auf die Pro hat problemlos funktioniert, also los gehts…

    Die Lautstärke ist nach wie vor nicht optimal. Ich kann nicht nachvollziehen, wie man schreiben kann, dass das leise sein soll. Sie ist zwar nicht mit anfänglichen PS4 Revisionen der CUH 1100er Baureihe zu vergleichen, trotzdem ist dies weit entfernt von einem leisen Spielgenuss.

    Getestet habe ich Tomb Raider in 1080p mit angepassten Grafikoptionen. Wählt man hier die Detailverbesserungsmethode aus, wird die Konsole schon lauter und dies höre ich durch meine Kopfhörer hindurch. Nun ja, das ist halt so und das war schon immer ein PS4-Problem und wird wohl auch immer eines bleiben. Egal, das lasse ich mal außen vor bei der Bewertung. Wollte dies nur einmal erwähnt haben.

    Man fragt sich natürlich, ob sich das Upgrade von der PS4 zur PS4 Pro bei einem Full HD Monitor respektive TV lohnt. Meine Meinung ist eher nein.
    Die Verbesserungen sind zwar vorhanden und man kann sie auch ohne direkten Standbild-Vergleich sehen, jedoch beschränken sie sich auf bessere Kantenglättung in der Ferne oder etwas detaillierte Objekte.
    Fairerweise muss man dazu sagen, dass Tomb Raider auf der PS4 bereits hervorragend ausgesehen hat und daher der Vergleich nicht großartig fallen kann.
    Das zweite Spiel, das ich in 1080p getestet habe ist Uncharted 4. Hier konnte ich noch weniger Unterschiede erkennen.

    Fazit:
    Wer eine PS4 Konsole sich neu anschaffen möchte, sollte gleich die Pro-Version kaufen, da man neben leichten 1080p Verbesserungen auch eine 1TB Festplatte in der Konsole hat. Wer einen UHD-TV besitzt, der kann bedenkenlos zur PS4 Pro greifen.
    Man merkt, dass die Ausrichtung ganz klar auf das Upscaling zu 4K ausgelegt ist und das war von vornherein so kommuniziert worden.

    Diese Schwachsinns-Kommentare, dass man dann gleich eine Xbox One S kaufen könnte, da dieses ebenfalls zu 4K skaliert, kann man bedenkenlos in die Tonne werfen.
    Die Gründe sind ganz einfach. Wenn man von 720/900p zu 4K skaliert (ohne jegliche Verbesserungen wie bei optimierten Spielen) ist das Bild nicht so scharf wie wenn man über das „Checker-board Verfahren“ auf 4K skaliert. Hinzu kommen noch die Detailverbesserungen. Das sollte eigentlich nachvollziehbar sein.
    Desweiteren laufen vereinzelt Spiele in nativem 4K.
    Eine Sache sollte man auch nicht vergessen! Es liegt auch oft am Monitor bzw. am TV, welche Bildgüte man genießen kann. Low-Budget UHD Fernseher haben oft keinen vollen HDR Farbraum. Es wird zwar mit HDR geworben, dann wundert man sich aber, warum das Bild dann doch nicht so brilliant aussieht wie auf einem 2000€ TV. Man braucht aber kein HDR, um die Unterschiede ausmachen zu können.

    Die Werbestrategie von Sony war zu Beginn irreführend und der Verbraucher sollte denken, dass man natives 4K Material geliefert bekommt. Das geht bei diesen Leistungswerten einfach nicht.
    399€ sind unterm Strich ein fairer Preis für eine Konsole, die man für UHD Gaming (wenn auch hochskaliert) nutzen möchte. Man sollte auch nicht außer Acht lassen, dass die genannten Spiel nur aufgehübscht worden sind und diese im Ursprung für PS4, Xbox One oder PC erschienen sind. Es wird sich erst in den kommenden Monaten zeigen, welches Potenzial in diesem Konsolen-Update steckt.

    Die Erwartungshaltung sollte also bitte eher etwas realistischer ausfallen. Der Vergleich mit einem 1000€ PC, mit dem man dann evt. natives 4K bei 60FPS erreichen kann ist dahingehend genau wenig hilfreich wie der Glaube, dass man für 400€ ein massives Grafikupdate in 1080p erhält.

    [4K Update vom 21.11.2016]:

    Erst einmal zum TV:
    Der Philips PUS6501 hat keinen vollen HDR Farbraum, daher habe ich dies nur angetestet und muss gestehen, dass ich davon alles andere als begeistert bin. Das Bild wird deutlich heller und insgesamt wirkt es auf mich eher unnatürlich. Kann damit nicht viel anfangen und habe es ausgeschaltet. Ich gehöre aber ohnehin zu denjenigen, die natürlichere Farben bevorzugen. Ein Galaxy S7 würde ich mir aufgrund der Farben niemals…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als LinkKommentar Kommentare (23)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT