Sony Alpha 6000 Systemkamera (24 Megapixel, 7,6 cm (3″) LCD-Display, Exmor APS-C Sensor, Full-HD, High Speed Hybrid AF) inkl. SEL-P1650 Objektiv weiss

Sony Alpha 6000 Systemkamera (24 Megapixel, 7,6 cm (3″) LCD-Display, Exmor APS-C Sensor, Full-HD, High Speed Hybrid AF) inkl. SEL-P1650 Objektiv weiss

Product Description

Sony Alpha 6000 (ILCE-6000) Kit komplett mit SEL-P 16-50

Perfekt in Szene gesetzt
Im Gegensatz zu vielen anderen Anbietern, vereint der schnelle Hybrid-AF der α6000 die Vorteile von Phasen- und Kontrastdetektion. Dank der Phasendetektion mit hervorragenden 179 Punkten (die beinahe das gesamte Bild abdecken) und der hochempfindlichen Kontrastdetektionsfunktion erhalten Sie im Burst-Modus nicht nur unglaubliche 11 Bilder pro Sekunde, sondern auch bewegte Motive in Bildern und Videos mit höchster Präzision.

Mehr Raum für detailreichere Bilder
Die Wahrheit ist: größere Sensoren – bessere Bilder. Die α6000 ist hier hervorragend. Der Sensor im APS-C-Format bietet einen 1,6 Mal größeren Bereich als 4/3-Sensoren und 13 Mal die Fläche von 1/2,3-Sensoren in anderen Kompaktkameras.

BIONZ X Prozessor
Dank 3facher Geschwindigkeit im Vergleich zu älteren Modellen sorgt der BIONZ X für präzise Texturen, reduziert unscharfe Details und unterdrückt sogar Bildrauschen für brillantere Bilder. Alle diese Vorteile gelten für Fotos und Videos.

EXMOR2 CMOS Sensor
Der APS HD Sensor mit 24,3 Megapixeln verfügt über eine optimierte Lichtsammelstelle (durch abgewinkelte Mikroobjektive) sowie eine höhere Lichtempfindlichkeit.

Leistungsstarker Prozessor
Der BIONZ X Bildprozessor sorgt für Bilder hoher Qualität und liefert das notwendige Extra für den ultraschnellen Autofokus.
Erstaunliche Aufnahmen bei schwachem Licht
Der extrem hohe ISO-Bereich ermöglicht das Aufnehmen von natürlichen, facettenreichen Bildern bei schwachem Licht oder Innenaufnahmen ganz ohne Blitz.

In 0,06 Sekunden erfasst er fliegende Tropfen und flüchtiges Lächeln.
Der ultraschnelle Autofokus macht die α6000 zu einer der facettenreichsten Wechselobjektivkameras. In gerade einmal 0,06 Sekunden fangen Sie die perfekte Aufnahme ein, sei es auf

Kaufpreis: EUR 639,02

  • 24.3 Megapixel Exmor APS-C Sensor
  • Sony E-Mount-Objektiv
  • 7,6 cm (3 Zoll) TFT-LCD mit einer Auflösung von 1.440.000 Pixeln, Bedienung per Touchscreen
  • Lichtempfindlichkeit (ISO): 100 bis 25600, Full HD Videoaufnahme (1920 x 1080 Pixel Auflösung), Massenspeicher, MTP, PC Fernbedienung
  • Lieferumfang: Sony Alpha 6000 Systemkamera weiß, Handschlaufe, Tragegurt, SEL-P1650, Akku, NP-FW50, AC-UB10, USB Micro-Kabel, Augenmuschel, Kurzanleitung

Sony MDR-EX650APB In-Ear-Kopfhörer (Messinggehäuse, Headset, Mikrofon, Fernbedienung), schwarz

Product Description
Headphone Sony MDR-EX 650 APB Schwarz In-Ohr-Kopfhörer, 5-28000 Hz, 105dB/mW 32Ohm, verkabelt

Kaufpreis: EUR 70,00

  • Neues Design ermöglicht besseren Tragekomfort
  • Messinggehäuse verhindert ungewollte Vibrationen und Verzerren von Bässen
  • Wiedergabe von tiefen Bassfrequenzen dank Basskanal; Headsetfunktion dank integriertem Mikrofon
  • Integrierte Fernbedienung ermöglicht das Annehmen von Anrufen sowie Steuerung der Musiktitel
  • Lieferumfang: Sony MDR-EX650AP In-Ear-Kopfhörer, Ohrpolster (SS, S, M, L), Tragebeutel, schwarz

3 KOMMENTARE

  1. 7 von 7 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich

    5.0 von 5 Sternen
    Ausgezeichneter guter Klang, sehr gute Verarbeitung, halt SONY, 5. Mai 2016

    Von Dr. Tyler Durden (Berlin) – Alle meine Rezensionen ansehen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)

    Rezension bezieht sich auf: Sony MDR-EX650APT In-Ear-Kopfhörer (Messinggehäuse, Headset, Mikrofon, Fernbedienung) gold (Elektronik)

    Ich nutze eine Vielzahl unterschiedlicher Kopfhörer. Mein On-Ear ist von Bose, mein Over-Ear ist eine Meze 99 Classic, ein ordentlicher In-Ear Kopfhörer hat mir noch gefehlt.
    Meine Kopfhörer bewegen sich im oberen Mittelklasse-Niveau würde ich sagen.
    Ein „Blitzangebot“ von Amazon hat mich auf den Sony MDR-EX650APT neugierig gemacht. Schnellt geliefert habe ich das Model gleich ausprobiert. Als Musik habe ich „Peter Gabriel“ gewählt, da man gerade hier sehr schnell die Stärken und Schwächen erkennen kann, finde ich.
    Die Bässe sind intensiv aber nicht zu stark, die Höhen gefallen mir ebenfalls sehr gut, fast kristallklar würde ich sagen. Die Ortung der Musikinstrumente ist einfach und die Verarbeitung ist genial. Augenscheinlich wurde hier Sony typisch auf sehr gute Verarbeitung eher guter Qualität viel wert gelegt. Die Knöpfe sind leicht schräg verbaut so das die Kopfhörer wunderbar ins Ohr passen. Das Kabel ist mit einer feinen Stoffumlagerung beschichtet, gefällt mir ebenfalls sehr gut.
    Die Gummiaufsätze gibt es in verschiedenen Größen, diese sind im Zubehör mit dabei.
    Im Lieferumfang ist ein kleines Täschchen zum Transport dabei, auch das gefällt mir gut. Da kann man schon ein Fan von Sony werden.
    Fazit: Ich bin echt begeistert ( und kein Sony Mitarbeiter)

    Kaufempfehlung: ja, sehr gutes Preis/Leistungsverhälntnis

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als LinkKommentar Kommentar

  2. 8 von 8 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich

    3.0 von 5 Sternen
    Vergleich MDR EX450 – der goldene MDR EX650 oxidiert in Braun + Grüntönen, 14. November 2015

    Von HusbeeAlle meine Rezensionen ansehen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)

    Rezension bezieht sich auf: Sony MDR-EX650APT In-Ear-Kopfhörer (Messinggehäuse, Headset, Mikrofon, Fernbedienung) gold (Elektronik)

    Seit dem Erscheinen von Sony’s In-Ear Serie MDR vor ca. 15 Jahren um damals sehr teure € 60 konnte ich die Entwicklung dieser Kopfhörer als zufriederner Anwender mitverfolgen.

    Der größte Unterschied zu früherem MDRs ist der sehr verbesserte Tragekomfort (MDR EX450 / MDR EX650 bleiben im Ohr in idealer Hörpositon, egal ob im Sitzen, Laufen oder Liegen).

    Auch der Klang hat sich dadurch wesentlich verbessert, weil bei In-Ears ist genau dieser exakte Sitz und die richtige Wahl der Silikon-Pads ausschlaggebend, vor allem wenn man sich zum Musikhören auch gerne mal hinlegt. Weil die MDR EX450 / MDR EX650 lassen sich auch in Seitenlage auf dem Kopfkissen so positionieren, dass der Klang gut ist.

    Nun zum Unterschied von MDR EX450 / MDR EX650 (beide mit Fernbedienung):
    Der 650er klingt für meinen Geschmack einfach besser und kann mittels Equalizer effektiver an verschiedene Musikquellen angepasst werden (Oldfields Tubular Bells 1978 hat eine völlig andere Dynamik als Coldplay 2015).
    Der 650er ist auch weniger basslastig sondern mehr transparent über den ganzen Frequenzbereich hinaus (viel besser als bei älteren Modellen, es ist erstaunlich um wieviel detailreicher „Tubular Bells I“ nun zu hören ist!).
    Der Nachteil des 650er ist, dass jeder Fehler der Musikquelle hörbar wird (zB minderwertige oder ältere MP3 mit Verzerrungen) und das mag auch erklären, warum hier auf Amazon entweder himmelhoch jauchzend oder zutiefst betrübt rezensiert wird…

    Die Fernbedienungen sowohl von MDR EX450 als auch MDR EX650 funktionieren mit Lumia 925, 730 und auch Nokia Asha 206.

    Nachtrag nach 6 Monaten Gebrauch: Habe mich heute nun doch dazu entschlossen zu versuchen, die goldenen MDR EX650 zu reklamieren und zu retournieren. Weil es ist für mich einfach nicht akzeptabel, dass solche hochwertigen Sony Produkte nach einem halben Jahr des ordnungsgemäßen Gebrauchs so unappetitlich aussehen..! (braungraue + grüne Oxidation, Ablösung des Klarlacks)

    Die MDR EX450 aus Alu meiner Frau waren wesentlich günstiger und schauen dagegen immer noch topfit aus. Deswegen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als LinkKommentar Kommentar

  3. 21 von 22 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich

    5.0 von 5 Sternen
    ein ganz hervorragendenes preis – leistungsverhältnis. vergleich zu IE80, 30. Juli 2014

    Von Bernd Poth (darmstadt) – Alle meine Rezensionen ansehen

    Verifizierter Kauf(Was ist das?)

    Rezension bezieht sich auf: Sony MDR-EX650APT In-Ear-Kopfhörer (Messinggehäuse, Headset, Mikrofon, Fernbedienung) gold (Elektronik)

    mir ist – mal wieder – ein kopfhörer verloren gegangen, ich habe daher gerade das modell sony MDR-EX650 gekauft, und es mit dem ebenfalls vor kurzem gekauften sennheiser ie-80 verglichen.

    klang:
    also, die geben sich nicht viel! klar gebe ich die topnote dem sennheiser, der klingt eben wie ein guter hörer sein sollte – unspektakulär. bässe sind da, wo sie sein sollen, höhen klar, die mitten durchhörbar. gerade bei anspruchsvollerer musik [zB badi assad, ana caram] hört man doch ein fitzelchen mehr details durch. wer macht mehr spass ? der sony! der nimmt es nicht GANZ so genau mit der ausgewogenheit, und liefert mehr bass und höhen als eigentlich da sind. aber „hey“, wer hat nicht schon mal den loudness steller am verstärker aufgedreht und sich dann gefreut ? trotzdem vorsprung sennheiser.

    handhabung:
    den sony drückt man sich ins ohr – gut isses. darüber hinaus hat der sogar noch eine anpassung an ein smartphone [mit mikro und remote control im kabel]. so leicht geht das beim sennheiser nicht: da kann/ will der bass mithilfe von stellerchen angepasst werden, die richtige ohrmuschel will aus diversen stöpselchen ausgesucht werden. was mir wirklich missfällt: die kabelabführung HINTER dem ohr, das ist fürs intensivhören sicher ok, aber „mal schnell“ den kopfhörer einstöpseln, das wird da lästig. vorteil sony

    ausstattung/ anmutung
    sony’s messingmuscheln machen schwer was her, ebenfalls das fein geriffelte kabel, sowie der messingverzierte kinkenstecker. da kommt sennheiser nicht mit. dafür hat dieser eine wertige box [die in der praxis allerdings eher lästig ist. in dem täschchen des sony ist der hörer schneller untergebracht] sowie ein wenig „werkzeug“ dabei. die anzahl der ohranpassungen bei sennheiser ist mächtig. gleichstand

    fazit: wer sich sagt „so, je höre ich musik, und das konzentriert“, der ist mit dem sennheiser top bedient, hat aber auch beim sony nur wenig abstriche zu erwarten.
    wer im zug, im wartezimmer „mal eben abschalten und angenehm unterhalten“ werden will, der nimmt den sony.
    wenn man zudem den preis in die entscheidung mit einbezieht [der sennheiser ist ca 3 x so teuer] dürfte für viele dieser vergleich klar sein. zumal dann das verlieren des teiles nicht so weh tut 🙂

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als LinkKommentar Kommentar

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT