Apple iPhone SE Smartphone (4 Zoll (10,2 cm) Touch-Display, 16 GB Speicher, IOS) gold

Apple iPhone SE Smartphone (4 Zoll (10,2 cm) Touch-Display, 16 GB Speicher, IOS) gold

Product Description
Apple A9 Chip, 10.1cm (4″) IPS Touch 1136×640, 16GB Flash, W-LAN, BT, CAM 12MP, Siri, iOS9, GPS, gold

Display Details: 10.1cm (4″) IPS Touch 1136×640 Gorilla-Glas
Prozessor: Apple A9 64bit, M9 Motion Coprozessor
Speicher: 16GB Flash
Standby: maximal 10 Tage
Akku: Lithium-Polymer
Gesprächs

Kaufpreis: EUR 422,00

  • Leistungsstarker A9 Chip – gleicher fortschrittliche Chip wie im iPhone 6s
  • 12 Megapixel iSight Kamera mit 4K Videofunktion
  • FaceTime HD Kamera mit Retina Flash
  • Kompaktes 4″ Retina Display
  • Lieferumfang: Gerät, Akku, Headset, Ladeadapter, USB Datenkabel, Kurzanleitung

Apple iPhone SE Smartphone (4 Zoll (10,2 cm) Touch-Display, 16 GB Speicher, IOS) spacegrau

Product Description
Apple A9 Chip, 10.1cm (4″) IPS Touch 1136×640, 16GB Flash, W-LAN, BT, CAM 12MP, Siri, iOS9, GPS, schwarz/grau

Display Details: 10.1cm (4″) IPS Touch 1136×640 Gorilla-Glas
Prozessor: Apple A9 64bit, M9 Motion Coprozessor
Speicher: 16GB Flash
Standby: maximal 10 Tage
Akku: Lithium-Polymer
Gesprächs

Kaufpreis: EUR 422,00

  • Leistungsstarker A9 Chip – gleicher fortschrittliche Chip wie im iPhone 6s
  • 12 Megapixel iSight Kamera mit 4K Videofunktion
  • FaceTime HD Kamera mit Retina Flash
  • Kompaktes 4″ Retina Display
  • Lieferumfang: Gerät, Akku, Headset, Ladeadapter, USB Datenkabel, Kurzanleitung

3 KOMMENTARE

  1. 391 von 413 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich

    4.0 von 5 Sternen
    die inneren Werte zählen! (iPhone 6s Vergleich), 20. April 2016

    Von Mr. ZetAlle meine Rezensionen ansehen
    (TOP 500 REZENSENT)
      

    Rezension bezieht sich auf: Apple iPhone SE Smartphone (4 Zoll (10,2 cm) Touch-Display, 64 GB Speicher, IOS) grau (Elektronik)

    Ich bin ein Apple-Jünger, das gebe ich offen und ehrlich zu, ich habe auch noch nie ein anderes Smartphone besessen als ein iPhone. Begonnen hat alles mit einem iPhone 3GS, danach folgte das iPhone 4 und Jahre später das iPhone 5.

    Meinem iPhone 5 blieb ich viele Jahre lang treu und wäre es bei einem Freizeitunfall nicht zu Bruch gegangen, würde ich es heute noch verwenden. Der Umstieg auf mein jetziges iPhone 6s fiel mir nicht leicht – das Display des iPhone 6s ist für meine Bedürfnisse einfach zu groß. Ich benutzte mein iPhone hauptsächlich zum Telefonieren, zum Surfen, Fotografieren, Musikhören oder um mal schnell meine Mails zu checken, für all diese Dinge reicht ein 4 Zoll Bildschirm völlig aus, auch wenn da manch einer anderer Meinung ist.

    Seit nun mehr als einer Woche, verwende ich das iPhone SE als Diensthandy, da ich nun bereits meine Erfahrungen damit gesammelt habe, möchte ich diese nun teilen:

    ### DESIGN / OPTIK ###
    Viele kritisieren das Design des iPhone SE, was ich auch nachvollziehen kann, denn im direkten Vergleich mit dem Vorgänger hat sich so gut wie nichts verändert. Das SE hat einen minimal anderen Kantenschliff (die Kanten sind jetzt matt und glänzen nicht) und das Apple Logo ist leicht anderes färbig, das war’s dann aber auch schon. Man bekommt hier also ein Design, welches bereits 4 Jahre auf dem Buckel hat! Apple hätte hier ruhig etwas mutiger sein können.
    Natürlich hat ein älteres Design auch einen Vorteil – alte Hüllen oder bestehende Fahrzeughalterungen passen perfekt und können somit weiter verwendet werden.

    Was die Verarbeitung angeht gibt es absolut nichts zu bemängeln, selbst bei genauerer Betrachtung konnte ich keine Mängel oder sonstige Unschönheiten feststellen. Auch die Kamera des SE, ragt nicht aus dem Gehäuse heraus, wie es beim iPhone 6S der Fall ist! Sehr schön!
    Aufgrund der kompakten Größe und des geringen Gewichts (113g – 30 Gramm weniger als das 6s) liegt es außerdem sehr gut in der Hand.

    ### DISPLAY ###
    Auch beim Display gibt es keine Neuerungen. Im iPhone SE wurde das selbe Display wie im 5s verbaut, konkret bedeutet das eine Auflösung von 1136 x 640 Pixeln und eine Pixeldichte von 326 ppi. Das Bild ist genau so scharf, wie ich es von meinem 6s gewohnt bin. Laut Angaben von Apple soll das SE Display im Vergleich zum iPhone 6s deutlich kontrastärmer sein, das mag zwar am Papier so stehen, im täglichen Gebrauch konnte ich keine großen Unterschiede feststellen.

    ### DISPLAYGRÖßE ###
    Das größere Display (4,7 Zoll) des iPhone 6S trumpft natürlich beim Spielen oder beim Betrachten von Videos und Fotos, dennoch hat das kleinere Display (4 Zoll) des iPhone SE einen entscheidenden Vorteil: das iPhone lässt sich mühelos mit einer Hand bedienen – genauer gesagt erreicht man ohne Probleme mit seinem Daumen die linke obere Ecke. Den genau dort verbirgt sich in vielen Apps der ‚zurück‘-Button, welcher häufig verwendet wird.
    Bei meinem iPhone 6S, rückt zwar die obere Bildschirmhälfte durch einen sanften Doppelklick auf den Home-Button nach unten, ich konnte mich bis jetzt aber noch nicht wirklich an dieses Feature gewöhnen bzw. vergesse öfters darauf – Macht der Gewohnheit.

    Das kleinere Display hat auch einen Nachteil – beim Schreiben von Nachrichten fällt mir auf, dass ich mich bereits an die größere 6S Tastatur gewöhnt habe, da ich mich nun öfter vertippe als sonst.

    ### 3D-Touch ###
    Auf die 3D-Touch Funktion wurde verzichtet, ich vermute aus Kostengründen – das Display wird nämlich durch die extra Schicht etwas höher, was sich wiederum auf das gesamte Gehäuse auswirkt.
    Da vermutlich die meisten Nutzer eher vom iPhone5/5S oder einem noch älteren Modell zu einem iPhone SE wechseln dürften, werden die meisten dieses Feature auch nicht vermissen bzw. keinen spürbaren Nachteil haben. Es ist zwar nützlich um beispielsweise Emails in einem Vorschaufenster zu öffnen ohne dieses als gelesen zu markieren oder um einfach und schnell den Cursor zu bewegen – unterm Strich bleibt die 3D Touch Funktion ein „nice to have“, ist aber kein „must have“ und somit wurde hier an der richtigen Stelle gespart.

    ### TOUCH-ID ###
    Im iPhone SE ist die erste Generation des Fingerabdrucksensors verbaut, was von vielen kritisiert wurde. Dieser funktioniert jedoch genau so zuverlässig wie die neue Generation, nur eben etwas langsamer. Mich persönlich stört das überhaupt nicht, genau genommen bevorzuge ich sogar den langsameren Sensor.
    Am Sperrbildschirm des iPhones werden viele nützliche Infos angezeigt, wie die…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als LinkKommentar Kommentare (8)

  2. 192 von 203 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich

    4.0 von 5 Sternen
    Back to the roots – Umstieg vom iPhone 6S auf iPhone SE, 11. August 2016

    Von Matthias Müller (Kaiserslautern (DE/Germany)) – Alle meine Rezensionen ansehen
    (TOP 50 REZENSENT)
      

    Rezension bezieht sich auf: Apple iPhone SE Smartphone (4 Zoll (10,2 cm) Touch-Display, 16 GB Speicher, IOS) spacegrau (Elektronik)

    ►►► Vorgeschichte:

    Auch ich möchte meine persönliche Erfahrungen bzgl. des iPhone SE mit euch teilen, gerade im Bezug auf den Wechsel vom 6S auf SE – back to the roots. Nachdem ich in der Vergangenheit ziemlich alle Modelle nacheinander hatte (4, 4S, 5, 5S) landete ich Mitte letzten Jahres dann beim iPhone 6S. Anfangs hatte ich doch sehr großen Gefallen am etwas größeren Display, was mich aber dennoch störte war die massiv große Bauform und die unhandliche Bedienung. Gerade als dann die warmen Sommertagen los gingen und man draußen eher mit Shorts unterwegs war, hat es mich dann aber immer mehr gestört. Denn auch schon das iPhone 6S (nicht das Plus) störte mich bereits aufgrund seiner Größe in der Hosentasche. Was aber noch schlimmer war, war die innovative und „gemütliche“ Bedienung, da man das Smartphone kaum noch mit nur einer Hand bedienen konnte. Aber zurück auf’s iPhone 5S kam nicht in Frage, da mir dafür das 6S zuviele technische Neuerungen bot, auf welche ich auf keinen Fall verzichten wollte. Vor allem mit der Kamera, welche sich ja unter anderem stark verbesserte. Wie auch immer, ich nahm das ganze dann mehr oder weniger so hin, fand mit dem iPhone ab und hoffte, dass Apple dieses Jahr beim iPhone 7 endlich wieder einen Schritt zurück geht – auf 4 bis maximal 4,5 Zoll. Aber die aktuellen Gerüchte besagen, dass dies (leider) nicht der Fall sein wird. Also habe ich mir das iPhone SE mal etwas genauer angeschaut – und mich letztendlich für einen Umstieg darauf entschieden. Welche Vor- und Nachteile das hat, mag ich euch kurz und knapp erläutern…

    ►►► Wieso das iPhone SE?

    Ganz einfach: Es bietet fast 1:1 die selben technischen Spezifikationen wie das iPhone 6S, nur eben etwas kompakter und damit der klare Favorit. Ich war schon immer ein Fan von genau diesem Design, es gefiel mir bereits beim Release vom iPhone 4 unglaublich gut. Es war mein absoluter Favorit, so ziemlich das beste iPhone, welches jemals – mal optisch gesehen – entwickelt wurde. Und nachdem mir das iPhone 5S technisch zu „alt“, das neue iPhone 6S top aber einfach zu groß war, finde ich die Mischung aus beiden Geräten einfach unglaublich gelungen. Viele Leute haben genau darauf gewartet und sich wieder ein kompakteres iPhone gewünscht, welche trotzdem eine top Technik verbaut hat. Das ist hier der Fall – wenn auch mit ein paar kleinen Ausnahmen…

    ►►► Vor- und Nachteile gegenüber dem iPhone 6S?

    Man muss selbst entscheiden, ob das iPhone SE für einen persönlich in Frage kommt, ganz klar. Ich für mich konnte mit den 2-3 Nachteilen leben und habe darauf gerne verzichtet, da meiner Meinung nach die positiven Aspekte einfach überwiegen. Und was soll ich sagen? Ich bereue den Umtieg nicht, ganz im Gegenteil. Man hat sich schnell wieder umgewöhnt, auf Dauer ist das iPhone SE einfach der bequemere Begleiter im Alltag.

    Kurz und knapp in Stichpunkten:

    + Sieht einfach super aus, wunderbare Verarbeitung
    + Bietet fast 1:1 selbe Technik wie iPhone 6S
    + Mit 4″ endlich wieder kompakt und schön leicht
    + Lässt sich wunderbar mit nur einer Hand bedienen
    + Akku hält deutlich länger durch, ist auch schneller aufgeladen
    + Es passt wunderbar in die Hosentasche
    + Superscharfes Display, wenn auch „nur“ mit 4 Zoll
    + Sehr gute Kamera mit Videos bis 4K, SlowMotion etc.
    + Kameralinse steht nicht aus dem Gehäuse (ach wie hatte ich das vermisst…)
    + TouchID #1 (reagiert nicht so empfindlich, was ich besser finde)

    – 128GB Version sucht man leider vergeblich, gibt’s nicht
    – Frontkamera mit nur 1,2 MP wirklich nicht mehr zeitgerecht

    ►►► Sonstiges zum iPhone SE

    Preislich gesehen kam das iPhone SE etwas günstiger auf den Markt, was mich etwas verwunderte. Ich habe mein iPhone SE jedoch nicht käuflich erworben, ich habe es fast neu bei einem Tausch gegen mein iPhone 6S erhalten. Ich fand jemand, der lieber das größere mochte – somit hatten wir letztendlich Beide etwas davon. Er freute sich über die Größe – ich mich stattdessen auf das kleine kompakte. Und dabei ist es mir auch wirklich egal, ob nun der Nachbar nicht mehr auf den ersten Blick erkennt, dass ich doch das neuste iPhone habe 😉 Mir egal, dass viele mein Verlangen nach 4″ nicht verstehen (da doch im Moment irgendwie alles immer größer werden muss) – denn ICH weis, dass ich mich hiermit auf Dauer am besten fühle und wie wahnsinnig zufrieden ich mit dem iPhone SE bin. Ich brauch auch keine Ultra HD Selfiecam und kann somit echt drauf verzichten, dass die Frontkamera „nur“ 1,2 MP bietet. Letztendlich kommt es mir auf ganz…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als LinkKommentar Kommentar

  3. 381 von 409 Kunden fanden die folgende Rezension hilfreich

    4.0 von 5 Sternen
    Fast perfekt, aber eben nur fast… Von 5,7″ zu 4,0″, 11. April 2016

    Von Michael H. aus LübeckAlle meine Rezensionen ansehen

    Rezension bezieht sich auf: Apple iPhone SE Smartphone (4 Zoll (10,2 cm) Touch-Display, 64 GB Speicher, IOS) grau (Elektronik)

    Kurz zur Vorgeschichte. Ich hatte diverse Handys in meinem Leben. Ich beschränke mich daher auf die Geräte seit 2012. Da hatte ich ein iPhone 5 mit 64 GB. Irgendwann in 2014 kam ich dann auf den Gedanken mir ein LG G2 zu holen ( 5″ ), dem folgten ein Sony Z3 Compact ( 4,6″ ) und ein Lumia 640 XL ( 5,7″ ) gefolgt von einem LG G4 ( 5,5″ ). Die Betriebssysteme waren Windows 10 mobile, Google Android und nun halt wieder iOS.

    Da ich das 5er schon mal hatte, war mir die Haptik bekannt und ist auch anscheinend nicht in Vergessenheit geraten. Es ist nun der vierte Tag, dass ich das iPhone SE mit 64GB in space grey nutze. Die Einrichtung ging sehr einfach, da ich noch die Daten in der Cloud hatte, waren ratz fatz Apps und Kontakte wieder installiert. Warum habe ich nun kein iPhone 6s bzw. 6 gekauft ? Das 6s hat eine zu schlechte Akkulaufzeit laut Medienberichten und Kundenrezessionen. Das iPhone 6 hält im Akku zwar marginal länger als das 6s, hat aber wieder die schlechtere Kamera.

    Also war ich bei einem Elektronikmarkt von einem anderen Planeten und nahm das SE erstmal in die Hand. Klar, wenn man in den letzten Jahren Handy > 5″ gewohnt war, dann ist dieser 4″ natürlich ungewohnt „klein“. Aber was ist groß, und was klein ? Ein 5,5E Tablet wäre wahnsinnig klein, ein 6″ Smartphone riesig…. Also habe ich mal umgedacht… Warum soll man die Displaygröße, oder Spects „verteidigen“ ? Hat man ja eh nix von. Es liegt angenehm in der Hand und natürlich kann man es bequem mit einer Hand bedienen. Meine Hände sind normal groß, tippen etc. geht auch super. Und wie fast jeder habe ich ein Tablet zu Hause. Will ich also Videos auf einem größeren Gerät nutzen, dann nutze ich halt mein Tablet, denn was will man unterwegs ?
    Die Meisten wollen eine lange Akkulaufzeit, schreiben, Telefonieren und Fotos machen. All das geht mit dem SE, dass fast die selbe Technik im Innenleben hat wie das 6S, außer die Frontcam und der Fingersensor. Letzterer ist nicht der vom 6S, sondern iPhone S 5. Ich habe leider keine Referenz zum iPhone 6s und dessen Sensor, noch hatte ich je ein Handy, dass so einen Sensor hat. Für mein Empfinden funktioniert es und war fast immer. Vielleicht 1 mal von 25 Entsperrungen nicht auf Anhieb, aber die anderen 24 klappt es halt so.

    Die positiven Aspekte des Gerätes:
    – Liegt sehr gut in der Hand
    – Ist sehr leicht
    – Sieht edel aus
    – Die Cam macht wunderbare Bilder & Videos
    – Super Einhandbedienung
    – Altes Zubehör von iPhone 5 und 5s passt bzw. ist günstig zu kriegen
    – Der Akku hält zwei Tage bei normaler Nutzung
    – Mit aktuell 589EUR günstiger als andere iPhones
    – Es reagiert sehr schnell, keine Ruckler
    – Es passt in jede Hosentasche ohne aufzutragen
    – Das Display ist schön hell und gut Ablesbar ( Selbes Display wie im 5s )
    – Live Fotos ist eine nette Spielerei

    Contra: So und warum ist es nun nur fast Perfekt ?
    – Für ein altes Design ohne Entwicklungskosten hätte ich mir für 589EUR definitiv eine bessere Selfiecam gewünscht 1,2MP geht gar nicht!
    – Eine 128GB- Version hätte es meiner Meinung nach auch geben müssen.

    Tja und wem empfehle ich nun dieses Handy ? All denjenigen, die ehrlich zu sich sind und von sich selbst wissen, dass ein kleineres Smartphone besser in ihrer Hand liegt und somit viel einfacher zu bedienen ist. Allen, die die neuste Technik von Apple in einem handlichen Format haben möchten. Und denjenigen, die nicht sooo viel Wert auf Selfies legen.
    Entweder fotografiert man sich mit der Hauptkamera ( geht mit dem kleinen Gerät auch super, weil der „Laut- Knopf“ der Auslöser ist ), oder man lebt mit der Quali einer 1,2MP- Frontkamera bzw. kauft sich ein anderes Gerät wie das iPhone 6s, welches dann erheblich teurer ist. Aber alle die eine lange Akkulaufzeit, Mobilität, neuste Technik und eine sehr gute Einhandbedienung wollen, denen kann ich das iPhone SE sehr empfehlen.

    Update am 12.4.2016 Wie man an dem Bild gut erkennen kann, hat der Akku nach 27 Stunden und 36 Minuten, in denen das Handy für 5 Stunden und 28 aktiv genutzt wurde, noch für 49% Akku- Leistung ( Wlan und Bluetooth eingeschaltet, Energiesparmodus ist aus ). Daraus müsste sich für die meisten Nutzer ergeben, dass sie mit einer Akkuladung 2 Tage durchkommen müssten. Normale Nutzung vorausgesetzt ( Emailabruf, Whats App, Telefonie, Spiele, Facebook wurden von mir genutzt )

    Update vom 18.05.2016
    Nach nun fast sechs Wochen im Besitz des iPhone SE 64GB gibt es nun ein kleines Update. Ich habe mir bei Amazon.de „X-Doria Defense 360 Clip-On Schutzhülle“ gekauft. Diese schützt das Handy vor Kratzern und verändert in…

    Weitere Informationen

    Helfen Sie anderen Kunden bei der Suche nach den hilfreichsten Rezensionen 

    War diese Rezension für Sie hilfreich? Ja
    Nein

    Missbrauch melden
    | Kommentar als LinkKommentar Kommentare (2)

HINTERLASSEN SIE EINE ANTWORT